Sagen Sie uns hallo!

Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, oder uns einfach nur bei einem unverbindlichen Gespräch kennenlernen möchten, dann schicken Sie uns einfach eine kurze Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns!

Berichterstattung

Berichterstattung über Ihre Baustelle im Netz und bei Facebook.

Seminare & Workshops

Wir machen Sie fit in der Baustellenkommunikation.

Kommunikationsberatung

Beratung rund um das Thema Baustellenkommunikation.

E-Mail

Senden Sie uns jederzeit eine Nachricht!

Hinweise zur Erfüllung unserer Informationspflichten zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 13, 14 DSGVO finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Info

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf …

E-Mail Adresse

info(at)baustellentagebuch.de

Standort

Königsberger Straße 79
32120 Hiddenhausen

Telefon

Mobil: 01 70 / 5 40 23 28
Büro: 0 52 23 / 9 94 94 06

FAQ

Häufig gefragt

Kostet das Erstgespräch schon was?
Natürlich nicht! Wir freuen uns über Ihr Interesse und die Möglichkeit, dass wir uns persönlich kennenlernen. So können beide Seiten unverbindlich gucken, ob wir zusammen passen. Auch für einen Erfahrungsaustausch bei einer Tasse Kaffee sind wir zu haben.
Können wir auch einzelne Teile aus Ihrem Angebot buchen?
Ja, selbstverständlich!

Wir lehnen es ab, Kunden Standardabläufe überzustülpen. Bei uns läuft es so ähnlich, wie in einem Supermarkt: Sie gehen an den Regalen vorbei, sehen das Angebot und entscheiden selbst, was im Einkaufswagen landet. Wenn Sie an einem Regal vorbei gehen, dann wird niemand versuchen Sie dazu zu überreden, Waren daraus auch noch mitzunehmen.

Bevor wir zusammenarbeiten lernen wir uns persönlich kennen. Bei diesem Gespräch gucken wir uns Ihre individuelle Situation genau an und klären, was Sie gebrauchen können und was nicht. Eventuell haben wir dabei auch eine Idee für eine ganz neue Dienstleistung, die wir auf unserer Webseite noch gar nicht aufgeführt haben.

Wir beraten ehrlich. Wenn Sie eine Dienstleistung einkaufen möchten, die unserer Einschätzung vermutlich wenig Sinn für Sie ergibt, dann weisen wir Sie freiwillig darauf hin.

Wenn wir zusammenarbeiten, wie rechnen Sie dann ab?
Wenn wir im Baustellentagebuch die Berichterstattung für Sie übernehmen, dann bieten wir das in der Regel zum monatlichen Festpreis an. Bewährt hat sich ein Bericht pro Woche. Da oft im gleichen Abstand Baubesprechungen stattfinden, bietet es sich an, danach zu telefonieren und einen Bericht zu veröffentlichen.

Beratungen bieten wir zum Tages- oder Stundensatz an.

Knebelverträge gibt es bei uns nicht! Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten, dann können Sie bei der Beratung jederzeit und bei der Berichterstattung ohne Kündigungsfrist zum Monatsende aussteigen.

Sind wir vertraglich lange an Sie gebunden?
Freiwilligkeit ist uns sehr wichtig. Deswegen zwingen wir mit langen Vertragslaufzeiten niemanden dazu, weiterhin mit uns zu arbeiten, obwohl sie oder er eigentlich keine Lust mehr dazu hat.

Deswegen gilt: Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten, dann können Sie bei der Beratung jederzeit und bei der Berichterstattung ohne Kündigungsfrist zum Monatsende aussteigen.

Arbeiten Sie nur mit Behörden zusammen?
Nein, wir arbeiten sehr gerne auch mit Unternehmen zusammen.

 

Wecken wir mit der Berichterstattung schlafende Hunde und werden dann von Anrufen und Mails überrollt?
Wir können Ihnen natürlich nicht garantieren, dass Sie nicht der Erste sind, bei dem das passiert. Bisher haben wir diese Erfahrung in all den Jahren noch nie gemacht. Noch nicht mal bei Facebook. Toi, toi, toi! Wir sind davon überzeugt, dass das Risiko überrollt zu werden oder einen Shitstorm zu erleben deutlich geringer ist, wenn Sie aktiv mit Informationen raus gehen.
Berichten und beraten Sie auch, wenn es gar nicht um Deeskalation, sondern um gute Öffentlichkeitsarbeit, Imageaufbau oder Kundengewinnung geht?
Ja klar, das machen wir natürlich

Als Werbetexter sehen wir uns allerdings nicht. Wir legen wert auf eine vertrauensvolle und ehrlich Zusammenarbeit, aus der eine ebenso vertrauensvolle und ehrliche Kommunikation nach außen resultiert. Wir machen unseren Leserinnen und Lesern nichts vor, sondern nehmen Sie ernst.

Wenn uns beispielsweise der ein oder andere Autokonzern mit Kommunikation zu einem technischen Projekt oder Bauprojekt beauftragen wollte, um Kunden und Bürger zu täuschen, dann würden wir das ablehnen. So weit geht unsere Liebe zur Technik dann doch nicht … wink

Macht die aktive Berichterstattung nicht unheimlich viel Arbeit?
Ja, die erfordert ein gewisses zeitliches Investment auf Ihrer Seite. Sogar dann, wenn wir die Berichterstattung für Sie übernehmen. Wenn Sie keine Infos liefern, dann können wir nichts schreiben.

Tatsächlich ist der zeitliche Aufwand für Sie wahrscheinlich viel geringer als Sie denken. Wenn Sie zum Beispiel Fotos für Ihre interne Dokumentation machen, dann benutzen wir die einfach mit. So entsteht kein zusätzlicher Aufwand.

Infos liefern Sie kurz und knackig per Telefon. Und Sie sparen sehr viel Zeit, wenn Sie einmal mit uns telefonieren, anstatt zwanzig verschiedenen Leuten in genau so vielen Telefonaten die gleiche Frage zu beantworten.

Sie investieren Zeit und wir haben ein Interesse daran, dass sich diese Investition für Sie auch lohnt. Indem wir Ihre Zeit wert schätzen und indem wir Sie mit den Rückmeldungen aus der Kommunikation dabei unterstützen, Arbeitsabläufe zu optimieren. Außerdem stehen wir selbst ehrlich gesagt auch nicht so darauf, Dinge unnötig in die Länge zu ziehen.

Sind Sie nicht zu weit weg vom Geschehen, wenn wir online zusammenarbeiten?
Interessanterweise nicht.

Ehrlich gesagt sind wir selbst immer wieder ein bisschen überrascht, wie gut das funktioniert. Das können Sie uns jetzt natürlich glauben oder auch nicht. Da Sie bei uns keinen Jahresvertrag (oder sogar noch länger) unterschreiben, sondern jederzeit raus können, könnten Sie’s einfach mal ausprobieren … wink

Baustellentagebuch Hansabrücke

Sie möchten gerne sehen, was wir bisher schon gemacht haben, das ist doch klar.

Hier geht’s zum Baustellentagebuch der Hansabrücke in Herford, bei dem wir uns sehr gefreut haben, dass die Baustelle plötzlich Fans hatte. Noch dazu Frauen mit technischem Interesse, die begeistert waren, welche Leistung mit dem Neubau der Hansabrücke unter laufendem Verkehr vollbracht wird.

Baustellentagebuch Birkenstraße

Ein weiteres gutes Beispiel, ist das Baustellentagebuch Birkenstraße.

Was nach einer kleinen und beschaulichen Straße klingt, hatte es in sich. Straßenbaubeiträge und eine Wand aus Winkelstützen in „Autobahn-Optik“, erregten die Gemüter. Bei den Kommentaren im Baustellentagebuch und auch in den beiden lokalen Facebook-Gruppen.

Baustellentagebuch Bahnbrücke Rödinghausen

Dieses Baustellentagebuch-Beispiel zeigt sehr gut, wie komplex schon ein Bauprojekt auf der vermeintlich „grünen Wiese“ ist.

Wenn zwei Sperrtermine schon Jahre vor dem Baubeginn bei der Bahn beantragt und beim Bau dann auch eingehalten werden müssen, dann wird auch dem Laien klar, dass wir bei Organisation und Planung in der Königsklasse angekommen sind.

Buchen Sie jetzt ein Baustellentagebuch!

Gewinnen Sie Zeit für andere Aufgaben, weil wir Sie bei der Kommunikation Ihres Bauprojekts deutlich entlasten. Erhalten Sie Fanpost anstelle von bösen Kommentaren und Mails. Reagieren Sie souverän und gelassen auf die Stressfaktoren, die Baustellen mit sich bringen. Oder machen Sie einfach gutes Marketing!